Banner

Nchste Termine / Events

Es sind zur Zeit keine Einträge vorhanden.

Herren II: Dritte Runde - Leider keine Punkte in

In der dritten Runde kamen leider keine Punkte hinzu.

 

Die dritte Runde des Herren II stand unter keinem guten Stern. Dabei hatte man nach den ersten beiden Runden von vier Spielen drei gewonnen und war motiviert in diesem Stil weiterzumachen. Doch schon in der Vorbereitung auf die dritte Runde lief nicht alles optimal. So kam der ehemalige  Spieler Matthias L. (Name der Redaktion bekannt) auf die Idee, den Leistungsgedanken zu forcieren und das Kader auf 40 Spieler zu beschrnken, was zu Ausschlssen aus der gemeinsamen Chatgruppe fhrte. Ob es eine gute Idee ist wenn ehemalige Spieler im Alleingang die sportliche Leitung eines Teams bernehmen htte man auch den ehemaligen Serienmeister der Super League fragen knnen. Ob dieser Eingriff jedoch matchentscheidend war ist zu bezweifeln, was schwerer wiegte war die Abwesenheit einiger Scorer, die am Sonntag nicht anwesend sein konnten.

Kloten-Dietlikon Jets IV Virtus Wohlen 8:4

Im ersten Match musste man gegen das Heimteam antreten. Der Anfang war nicht schlecht, man bekam zwar schnell den ersten Treffer doch man schaffte immer wieder zu reagieren und nachzulegen. Jedoch spielte Kloten doch ein bisschen besser, und schaffte es in der Mitte des Spiels davonzuziehen und einen Vorsprung zu erarbeiten, den sie bis am Schluss verteidigten. Der Match war jedoch lange Zeit ausgeglichen, aber am Schluss setzte sich Kloten verdient durch.

UHC Bulldogs Ehrendingen II Virtus Wohlen 10:4

Im zweiten Match waren die Krfteverhltnisse ziemlich unausgeglichen. Die Gegner dominierten den Virtus und liessen den Ball in schwedischer Manier durch die eigenen Reihen laufen. Zum Glck fr den Virtus liess Ehrendingen in den ersten paar Minuten die Effizient vermissen, jedoch nahmen sie das Gehuse das Matchberichtschreibers unter Dauerbeschuss. In den ersten 10 Minuten wollte der Ball einfach nicht ins Tor des Virtus Wohlen und es wre schn gewesen, wenn dies so geblieben wre. Jedoch wurde der Gegner immer strker was die Effizient betraf und nachdem der Virtus die ersten paar Tore erhalten hatte und im Rckstand waren, konnte Ehrendingen ruhiger aufspielen und ihre ganze Klasse zeigen. So war das Resultat auch in dieser Hhe verdient, auch wenn man am Schluss ein Stngeli kassierte.

A propos Stngeli: Frenchcoach Arnaud redete nach dem Match seinen Spielern ins Gewissen, weil sie sich weigerten die nach dem Sport obligaten Regenerationsgetrnke zu sich zu nehmen. Doch dieser Missstand wurde nach dem nchsten Training behoben und man kann sich nun auf die nchste Runde konzentrieren, die es auch in sich haben wird. Die bernchste Runde ist dann schon die Heimrunde, wo man dann wieder auf Punktejagd gehen will.