Banner

Nächste Termine / Events

Es sind zur Zeit keine Einträge vorhanden.

Herren I - 3. Liga GF (Gr. 7)

Herren I: Trotz einer grossen Aufholjagd verloren

Trotz dem Aufholen eines 0:3, verlor der Virtus Wohlen das Spiel gegen den UHC Riehen 3:6.

Die ersten zehn Minuten des Spiels gegen den UHC Riehen zeigten einige Chancen auf beiden Seiten mit leichtem Plus für die Riehener. Diese konnten dann zwischen der zehnten bis 13 Minute zum 3:0 davon ziehen. Der Virtus war in diesem Zeitpunkt völlig von der Rolle. Trainer Kuhn reagierte und nahm das Time-out. Der Virtus konnte sich dadurch nochmals fangen und man ging mit dem 0:3 in die Pause.

In der Pause nahm sich das Team vor sich stärker ins Spiel einzubringen und eine Aufholjagd zu starten. Dies glückte auch, in der dritten Minute war es Roland Müller und in der siebten Minute Beni Peters auf Zuspiel von Muntwyler, die zum 2:3 verkürzten. Der UHC Riehen hatte aber weiterhin grosse Chancen, sie scheiterten aber oftmals am besten Wohler, Keeper Goldener oder an der Torumrandung.

Im dritten Drittel waren es wiederum die Wohler, die in der vierten Minute reüssierten und den Ausgleich erzielten. Verantwortlich dafür war Luca Festini auf Zuspiel von Kevin Battaglia. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. BeideTeams liessen einige Chancen liegen. In der 16. Minute konnte Riehen aber zum 4:3 einschieben. Nun waren die Wohler gefordert, leider konnten die Riehener noch ins leere Tor einschieben als der Torhütter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt wurde. In der letzten Minute konnte Riehen sogar noch das 3:6 erzielen. Leider wurde der Virtus nicht für die Aufholjagd belohnt.


Virtus Wohlen – UHC Riehen 3:6 (3:0, 2:0, 1:3) 
Telegramm
  • 10. 1:0 Riehen
  • 11. 2:0 Riehen
  • 12. 3:0 Riehen 
  • 23. 1:3 Tor: Roland Müller
  • 27. 2:3 Tor: Beni Peters, Assist: Andi Muntwyler
  • 44. 3:3 Tor: Luca Festini, Assist: Kevin Battaglia
  • 56. 3:4 Riehen
  • 57. 3:5 Riehen
  • 59. 3:6 Riehen
Aufstellung

Torhüter: Flavio Goldener, Markus Kuhn
Verteidiger: Fabian Gürber, Philip Burch, Köbi Wintsch, Roland Müller
Angreifer: Andi Meier, Andreas Muntwyler, Liberto Beltràn, Stefan Horber, Ivan Struja, Luca Festini, Marcel Wey, Kevin Battaglia, Marco Zeller