Banner

Nächste Termine / Events

Es sind zur Zeit keine Einträge vorhanden.

Herren I - 3. Liga GF (Gr. 7)

Herren I: Verloren, trotz starkem ersten Drittel

Im Duell gegen Innenbandy Zürich 11 zog der Virtus Wohlen trotz einem starken ersten Drittel den Kürzeren. Nach 20 Minuten war der Virtus noch 2:1 in Führung, bevor die Innenbandy mit jeweils einem Tor in Drittel zwei und drei das Spiel noch drehten.

Die beiden Teams starteten stark ins Spiel und so konnten die Zuschauer bereits zu Beginn einige Torchancen bestaunen. Als erstes Team konnte die Innenbandy einen Ablenker vor dem Tor zum 1:0 nutzen. Praktisch im Gegenzug erzielte Liberto Beltràn auf Zuspiel von Andi Muntwyler das 1:1 für den Virtus. Dies stellte neben dem Ausgleich auch das erste Tor von Liberto im Dress des Virtus dar. In der siebten Minute musste ein Zürcher auf der Strafback platznehmen, der Virtus nutzte die folgende Überzahlsituation prompt in der Person von Stefan Horber, das Zuspiel leistete Roland Müller. Wie bereits bei Liberto war auch dies das erste Tor von Stefan in den Farben des Virtus in der Meisterschaft. Mit diesem Zwischenstand verabschiedeten sich die beiden Teams in die Pause. 

m zweiten Drittel agierten beide Teams etwas defensiver. Die Innenbandy konnte aber in der 25. Minute einen Abpraller im Wohler Slot zum 2:2 nutzen. Dieses Tor war unteranderem speziell, da auf beiden Seiten aufgrund von Strafen nur vier Mann auf dem Feld standen. Im weiteren Verlauf kam der Virtus noch zu einigen aussichtsreichen Gelegenheiten, dennoch musste mit einem Unentschieden in die letzte Pause gegangen werden.

Im letzten Drittel versuchte der Virtus nochmals die Zeichen auf Sieg zu setzen. Da beide Teams weiterhin gut in der Defense spielten, wurde aber schnell klar, dass das nächste Tor die Entscheidung bringen würde. Leider waren es die Züricher, die dieses Tor erzielten. Dabei nützen die Zürcher eine Powerplay Gelegenheit aus bei der ein Weitschuss unglücklich zu einem einschussbereiten Zürcher abgelenkt wurde. Der Virtus versuchte danach mit einem sechsten Feldspieler nochmals den Druck zu erhöhen, nach einem Ballverlust waren es aber die Zürcher, die das entscheidende 4:2 ins leere Tor erzielten. Leider wurde ein gutes Spiel der Wohler nicht belohnt. Nächsten Sonntag geht es bereits weiter und der Virtus hat die Chance es besser zu machen!


Virtus Wohlen – Innenbandy Zürich 11 2:3 (2:1, 0:1, 0:1)

Telegramm:

  • 5. 0:1 Innenbandy Zürich 11
  • 5. 1:1 Tor: Liberto Beltràn, Assist: Andi Muntwyler
  • 7. 2 Minuten Strafe Innenbandy Zürich 11
  • 8. 2:1 Tor: Stefan Horber, Assist Roland Müller
  • 14. 2 Minuten Strafe Innenbandy Zürich 11
  • 24. 2 Minuten Strafe Innenbandy Zürich 11
  • 26. 2 Minuten Strafe Marco Zeller
  • 27. 2:2 Tor Innenbandy Zürich 11
  • 30. 2 Minuten Strafe Phillip Burch
  • 51. 2. Minuten Strafe Marco Zeller
  • 53. 2:3 Tor Innenbandy Zürich 11
  • 56. 2 Minuten Strafe Innenbandy Zürich 11
  • 60. 2:4 Tor Innenbandy Zürich 11
Mannschaftsaufstellung:

Torhüter: Markus Kuhn

Verteidiger: Fabian Gürber, Luca Festini, Roland Müller, Philip Burch, Marcel Wey, Köbi Wintsch

Angreifer: Kevin Fankhauser, Andi Meier, Andreas Muntwyler, Dominik Trümpi, Marco Zeller, Liberto Beltràn, Stefan Horber, Kevin Battaglia, Ivan Struja, Beni Peters, Alain Koch